+49 221 2612 167 info@energizedanalytics.com

SANDY-Prognose-Service: Intelligentes Vorheizen

Wir bringen Ihrer Heizungssteuerung das Lernen bei

Digital regelbare Heizungsventile gehören heute zum technischen Standard. Gesteuert wird meist jedoch manuell oder anhand fester Zeitpläne. Durch “Intelligentes Vorheizen” nutzt Ihre Heizlösung das Potential der Digitalisierung voll aus und geht den nächsten Schritt zum maßgeschneiderten und selbstlernenden System.

Anders als bei konventionellen smarten Heizungsteuerungen, gibt der Kunde nicht mehr die Startzeit des Aufheizens an, sondern nur noch den Zeitpunkt, zu dem ein Raum aufgeheizt sein soll. Ihr Kunde profitiert somit von einer energieeffizienteren und komfortableren Heizungssteuerung.

„Intelligentes Vorheizen“ basiert auf dem bewährten SANDY-Prognose-Service. Es ist einfach, schnell und kostengünstig in bestehende Systeme integrierbar, da die verwendeten Cloud-Services über Standardschnittstellen abrufbar sind.

Produktvorteile im Detail
Die hinter dem „Intelligentes Vorheizen“ stehenden Algorithmen sorgen dafür, dass die gewünschte Raumtemperatur zu einem definierten Zeitpunkt bereitsteht – bei gleichzeitiger Steigerung des effizienten Einsatzes von Energie und Reduzierung der Heizkosten. Das Einstellen ist denkbar einfach und komfortabel, denn der Kunde gibt nur noch an wann er es gerne warm haben möchte.

Die angewandten Machine-Learning-Algorithmen sind selbstlernend und erfassen die Aufheizeigenschaften eines jeden Raumes individuell. Unter selbstlernend verstehen wir die automatische und kontinuierliche Ermittlung des optimalen Vorheizzeitpunktes. Darüber hinaus passt sich die Heizungssteuerung dynamisch an verhaltensbedingte und bauliche Änderungen an. Hierzu reichen Informationen über die bisherige Raumtemperatur und das Heizverhalten aus – es erfolgt keine Verarbeitung personenbezogener Daten.

Die Einbindung in Ihre bestehenden Systeme erfolgt über Standardschnittstellen und ist mit nur minimalem technischen Aufwand verbunden. Ihr Produkt geht ohne eigenen Entwicklungsaufwand den nächsten Schritt vom digitalen zum intelligenten und effizienten System.

Zielgruppe
Thermostatventil-Hersteller
Smart-Home-Anbieter
Heiztechnik-Hersteller
Anbieter von Energiemanagement-Systemen
Energie-Kontraktoren
u.a.
Mehrwerte für Ihre Kunden
der Kunde erhält eine intelligentere und attraktivere smarte Heizungssteuerung
Wärme wird zeitgemäß und automatisiert genutzt
Energieverbrauch und Kosten werden reduziert, da Räume bedarfsgerecht und zeitpunktgenau aufgeheizt werden
Vorheizzeitpunkt wird kontinuierlich durch automatisches Nachlernen angepasst
deutlicher Komfortgewinn – die zum Aufheizen einzelner Räume benötigte Zeit muss nicht mehr aufwändig durch den Kunden ermittelt werden
einfachste Bedienung – der Kunde gibt nur noch die gewünschte Zeit an, wann ein Raum die Wunschtemperatur erreicht haben soll
Mehrwerte für Ihr Unternehmen
intelligente und innovative Erweiterung Ihrer Produkte
Kundenzufriedenheit und Kundenbindung werden gesteigert
schnelle, einfache und kostengünstige Integration in bestehende Systeme
alle Vorteile von “Software as a Service”, zum Beispiel hohe Verfügbarkeit, automatische Aktualisierungen, kein Wartungsaufwand
keine Verwendung personenbezogener Daten
flexible Skalierung an die wachsende Kundenbasis
 hohes Maß an Sicherheit durch abgesicherte und verschlüsselte Schnittstellen
Technische Details
Cloud-Dienst mit Unterstützung für temporären Offline-Betrieb
Kommunikation über eine moderne RESTful-API
Input:
– sensorische Daten des Thermostats zur Ermittlung der aktuellen Ist- und Soll-Raumtemperatur
– für Live-Betrieb: geplante Soll-Temperatur und Änderungszeitpunkt
Output:
– für Live-Betrieb: individuelle Heizzeitpunkt-Empfehlung
– für Offline-Betrieb: Aufheizmodell
Sicherheit:
– verschlüsselte Datenübertragung über HTTPS
– Autorisierung über individuellen API-Schlüssel
– zuverlässiger Betrieb in der Microsoft Azure Cloud

 

Nutzungsszenario

 Ein Kunde möchte in einem Raum morgens um 7:00 Uhr eine Temperatur von 21°C vorfinden.

 

Zu später oder zu früher Heizzeitpunkt

Ein klassisches Smart-Home-System oder eine Thermostatsteuerung öffnet und schließt die Heizkörperventile zu vorgegebenen Zeitpunkten. Im vorliegenden Fall (Abb. „Zu spät”) wird die Soll Temperatur um 7 Uhr aus der Nachtabsenkung von 17 °C auf 21 °C angehoben.

Das Thermostatventil öffnet und das Aufheizen des Raums beginnt. Dies hat zur Folge, dass um 7:00 Uhr die eingestellte Zieltemperatur von 21 °C noch nicht erreicht ist. Es wird also zum Wunschzeitpunkt im betreffenden Raum zu kalt sein. Daraufhin passt der Kunde die Zeiten an und beginnt mit dem Aufheizen des Raumes bereits um 6:20 Uhr (Abb. „Zu früh”), um die gewünschte Zieltemperatur zu erreichen. Allerdings ist der Raum in diesem Fall zu früh aufgeheizt und die bereitgestellte Wärme wird gar nicht genutzt. Der Kunde könnte nun versuchen, sich in mehreren Stufen dem optimalen Aufheizzeitpunkt anzunähern. Allerdings ist dieses Verfahren zeitaufwändig und in einigen Umgebungen sogar unmöglich, wie zum Beispiel in Büros oder großen Gebäuden mit vielen Räumen.

Optimaler Heizzeitpunkt durch Intelligentes Vorheizen

 Im vorliegenden Fall (Abb. “Genau richtig”) wurde der optimale Vorheizzeitpunkt durch SANDY auf Basis bestehender Daten aus dem Thermostatventil ermittelt. Der Kunde hat ganz bequem seine Wunschtemperatur von 21 °C für 7:00 Uhr im System hinterlegt, der Startzeitpunkt für das Aufheizen wurde anhand der gelernten Rahmenparameter individuell für diesen Raum bestimmt. So konnte die Heizungssteuerung zu einem optimalen Zeitpunkt mit dem Aufheizen des Raums beginnen und der Raum ist zum richtigen Zeitpunkt warm, ohne, dass dabei Energie verschwendet wurde.
Dieses Beispiel verdeutlicht das enorme Optimierungspotential einer Heizungssteuerung durch die Einbeziehung eines automatisiert gelernten, raumspezifischen Aufheizsystems.

Dieses Produkt als PDF zum Download

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Profitieren Sie vom innovativen Konzept von SANDY und kontaktieren Sie uns noch heute, wir freuen uns auf Ihre Anfrage: